Sprüche des Monats

Hier werden alle "Sprüche des Monats" gesammelt:
 

März 2013:
Anfangen ist leicht, Beharren ist Kunst.
                                              (unbekannt)

 

2012

November 2012:
Jede kleine Ehrlichkeit ist besser, als eine große Lüge.  
                                                           (Leonardo da Vinci)

Oktober 2012:
Die Klugheit des Fuchses wird oft überschätzt,
weil man ihm auch noch die Dummheit der Hühner als Verdienst anrechnet.  
                                                                                                    (Hans Kasper)

September 2012:
Die wichtigste Loyalität des Künstlers ist jene gegenüber der Qualität.
                                                                                  (Jean-Louis Barrault)

August 2012:
Gerüchte werden von Neidern erfunden,
von Dummen verbreitet und
von Idioten geglaubt…! 
                    (unbekannt)

Juli 2012:
Die Welt kann man nicht verändern, aber gewisse Sauereien kann man abstellen.                               
                                                                                                            
(Georg Simmel)

Juni 2012:
Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen,
denn die Auswahl ist so groß.                               
                       
(Bertrand Russell)

Mai 2012:
Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muß man erst richtig anfangen.                                 
                                                                                                      
(Konrad Adenauer)

April 2012:
Wer neue Heilmittel scheut, muß alte Übel dulden.                                 
                                                        
(Francis Bacon)

März 2012:
Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und,
wenn es möglich zu machen wäre, ein vernünftiges Wort sprechen.                                 
                                                                  
(Johann Wolfgang von Goethe)

Februar 2012:
Laß Neider neiden und Hasser hassen:
Was Gott mir gönnt, muß man mir lassen.
                                                 (unbekannt)

Januar 2012:
Unkraut wächst in zwei Monaten, eine rote Rose braucht dafür ein ganzes Jahr. 
                                                                                            
(Dschalal ad-Din ar-Rumi)

 

2011

Dezember 2011:
Wissen gibt Ihnen Macht, aber der Charakter verschafft Ihnen Respekt und Anerkennung. 
                                                                                                                               
(Bruce Lee)

November 2011:
Hinter jedem Winter steckt ein zitternder Frühling und
hinter dem Schleier jeder Nacht verbirgt sich ein lächelnder Morgen. 
                                                                                         
(Khalil Gibran)

Oktober 2011:
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
erstens durch nachdenken, das ist der edelste,
zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste,
und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.     
                                                               
(Konfuzius)

September 2011:
Wer der Meinung ist, dass er für Geld alles haben kann,
gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist.      
                                                                                
(Benjamin Franklin)

August 2011:
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.      
                                                                              
(Albert Schweitzer)

Juli 2011:
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen!       
                                                                                                         
(Dieter Hildebrandt)

Juni 2011:
Lasst alle nur missgönnen - was sie nicht nehmen können!       
                                                  
(Johann Wolfgang von Goethe)

Mai 2011:
Der Weg zum Glücklichsein führt über die Brücke der Zufriedenheit!
                                                                                            (unbekannt)

April 2011:
Die drei schlimmsten Übel sind: Dummheit, Faulheit und Feigheit.
                                                                                     (Tecumseh)

März 2011:
Kraft macht keinen Lärm, sie ist da und wirkt.
                                              
(Albert Schweitzer)

Februar 2011:
Lebenskunst ist zu 90% die Fähigkeit, mit Leuten auszukommen, die man nicht mag.
                                                                                                          
(Samuel Goldwyn)

Januar 2011:
Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben,
sondern den Jahren mehr Leben zu geben.
                                                    (unbekannt)

 

2010

Dezember 2010:
Alle Bosheit kommt von der Schwachheit.
                              
(Jean-Jacques Rousseau)

November 2010:
Glücklich, wer, was er liebt, tapfer zu verteidigen wagt.       
                                                                                
(Ovid)

Oktober 2010:
Wer in den Fußstapfen eines anderen wandelt, hinterlässt keine eigenen Spuren.         
                                                                                                           
(Wilhelm Busch)

September 2010:
Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben.
Wer andere glücklich macht, wird glücklich.         
                                                   
(André Gide)

August 2010:
Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.            
                                                                                   
(Hopi-Weisheit)

Juli 2010:
Wer Tiere quält, ist unbeseelt und Gottes guter Geist ihm fehlt,
mag noch so vornehm drein er schaun, man sollte niemals ihm vertraun.              
                                                                       
(Johann Wolfgang von Goethe)

Juni 2010:
Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider.
Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer
die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.
                                                                                    (George Bernard Shaw)

Mai 2010:
Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind.
                                                                                                             (Paul Claudel)

April 2010:
Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen, als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit.
                                                                                                                             (Martin Luther King)

März 2010:
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden,
von denen sie etwas verstehen - das Schweigen wäre bedrückend.
                                                                                       (Robert Lembke)

Februar 2010:
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
                                                                                                              (Kurt Tucholsky)

Januar 2010:
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
                                                                                                          (Konfuzius)

 

2009

Dezember 2009:
Beobachte, wie er handelt, betrachte seine Motive und untersuche, worin er seine Ruhe findet.
Wie könnte ein Mensch dir dann noch etwas verbergen?
                                                                           (Konfuzius)

November 2009:
Es ist keine Kunst, ein prächtiges Pferd mittelprächtig zu reiten,

aber es bedeutet Kunst, ein mittelprächtiges Pferd prächtig zu reiten.
                                                                                             (unbekannt)

Oktober 2009:
Der große Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen,
sondern jedes Mal wieder aufzustehen, wenn man gescheitert ist.
                                                                                          
(Konfuzius)

September 2009:
Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - falls sie das gleiche denken wie wir.
                                                                                                                                                      
(Marc Twain)

August 2009:
Ein Mensch, der selber keine guten Eigenschaften besitzt, beneidet die Tugenden anderer; denn das menschliche Herz weidet sich gern an den eigenen Vorzügen oder an der Schlechtigkeit der anderen.
                                                                                                                                             
(Francis Bacon)

Juli 2009:
Der Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz.
                                                                                           
(Mark Twain)

Juni 2009:
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
                                                                     
(René Descartes)

Mai 2009:
Trenne dich nicht von deinen Illusionen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.            
                                                                                                                             
(Mark Twain)

April 2009:
Gutes Benehmen besteht darin, daß man verbirgt,
wieviel man von sich selber hält und wie wenig von den anderen.
                                                                                    (Jean Cocteau)

März 2009:
Ärgere Dich nie über Dein Pferd - Du könntest Dich ebenso über Deinen Spiegel ärgern.
                                                                                                                 (Rudolf G. Binding)

Februar 2009:
Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt.
                               (Ernst von Feuchtersleben)

Januar 2009:
Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.                                                                                                 (Lucius Annaeus Seneca)

  

2008

Dezember 2008:
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.
                                                                                                                     
 (Jean Paul)

November 2008:
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.                                                  
                                                                                  
 (Bertolt Brecht)

Oktober 2008:
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.                                                   
                                       
 (Arthur Schopenhauer)

September 2008:
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten.
Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
                                                           
 (Arthur Schopenhauer)

August 2008:
Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen.
Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.
                                                                                                (Charles-Louis de Montesquieu)

Juli 2008:
Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.
                                                                      (Konrad Adenauer) 

Juni 2008:
Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.
                        
(Louis "Satchmo" Armstrong, Musiker) 

Mai 2008:
Man wird nicht dadurch besser,
dass man andere schlecht macht.
                           (Heinrich Nordhoff)

April 2008:
Viele Menschen versäumen das kleine Glück,
während sie auf das große vergebens warten.
                                                       (Pearl S. Buck)

März 2008:
Alles, was der Mensch den Tieren antut,
kommt auf den Menschen wieder zurück.
                                                (Pythagoras)

Februar 2008:
Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.
                                                                  (Arthur Schopenhauer)

Januar 2008:
Man kann in Tiere nichts hineinprügeln,
aber man kann erstaunlich viel aus ihnen herausstreicheln.
                                                                       (Astrid Lindgren)

 

2007

Dezember 2007:
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Vom Pferd schon!
                                                                                     (unbekannt)

November 2007:
Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.
                                                               (Arthur Schopenhauer)

Oktober 2007:
Gott schuf die Menschen und die Tiere.
Er hat uns die Tiere anvertraut, nicht ausgeliefert!
                                                               (unbekannt)

September 2007:
Nicht das Potential eines Pferdes ist ausschlaggebend,
sondern das Potential des Reiters!
                                      (unbekannt)

August 2007:
Man vergisst vielleicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat,
aber man vergisst niemals, wo das Beil liegt.
                                                     (Mark Twain)

Juli 2007:
Die Kritik am anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart.
                                                                                      (Noel Coward)

Juni 2007:
Lasse Deinem Pferd immer eine Türe offen,
aber sei Deiner sicher, dass es die Richtige ist.
                                           (Reynir Adalsteinsson)

Mai 2007:
Reiten heißt nicht, vor Publikum nach spektakulären Erfolgen haschen!
Reiten heißt der alltägliche Dialog mit dem Pferd in der Einsamkeit
und heißt das gemeinsame Streben nach Vollkommenheit.
                                                                      (Nuno Oliveira) 

April 2007:
Geliebt zu werden von einem Pferd oder von einem anderen Tier,
sollte uns mit Ehrfurcht erfüllen - denn verdient haben wir es nicht!
                                                                       (Marion C. Garetty 1917)

März 2007:
Solange Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen,
müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken!
                                                                     (unbekannt)

Februar 2007:
Der Ausdruck eines Pferdes ist wie der Duft einer Blume,
ist er einmal verflogen, kehrt er nie wieder zurück!
                                                                (unbekannt)

Januar 2007:
Ein Pferd vergisst nichts, aber vergibt alles!
                                                     (unbekannt)

 

2006

Dezember 2006:
Ein Pferd ist weder bös noch gut - es kommt drauf an wer’s reiten tut!
                                                                                               (unbekannt)

November 2006:
Ein guter Reiter versteht sein Pferd, wenn es mit ihm redet.
Ein hervorragender Reiter hört es sogar, wenn es flüstert.
Aber ein schlechter Reiter versteht es nicht einmal, wenn sein Pferd ihn anschreit.
                                                                                                                   (unbekannt)

Oktober 2006:
Wer die Wahrheit spricht, muss immer ein gesatteltes Pferd bereithalten.
                                                                               (Armenisches Sprichwort)

September 2006:
Reiten ist Lebenskunst - als Lebenskünstler lebt man nicht länger, aber mehr!
                                                                                                    (Bent Branderup)

August 2006:
Dein Pferd ist Dein Spiegel, der Deine guten und schlechten Launen unverfälscht wiedergibt.
Sieh hinein in das Auge Deines Pferdes, aber erschrecke nicht vor der Wahrheit!
                                                                                                                 (unbekannt)

Juli 2006:
Theorie ist das Wissen, Praxis das Können.
Stets aber soll das Wissen dem Handeln vorausgehen!
                                                               (Alois Podhajsky)

Juni 2006:
Geh den Weg Deines Pferdes und Dein Pferd wird Dich begleiten!
                                                                                   (Tom Dorrance)
(Tom Dorrance war in Amerika ein hervorragender Pferdekenner und Mitbürger des Natural Horsemanship. Monty Roberts und Pat Parelli waren Schüler von Tom Dorrance. Mehr zu Tom Dorrance gibt es hier...)

Mai 2006:
Gehe 5 Meilen in den Mokassins Deines Nachbarn bevor Du ihn verurteilst!
                                                                         (Weisheit der Cherokee Indianer)

Copyright born2ri.de - Claudia Schön