Anton & Snorre - die Stallkatzen


Vor einigen Jahren - ich weiß nicht mehr genau wann - war er einfach da, unser Anton!

Er fühlte sich von Anfang an am Stall sauwohl und es machte nicht den Anschein, als ob er uns jemals wieder verlassen wollte. Er fing Mäuse und begleitete Frau Strobl täglich bei der Runde mit dem Futterwagen. So schnell wie er da war - so schnell gehörte er auch dazu...

Nach ein paar Tagen erhielt er den Namen Anton und nach ein paar Wochen hatte er bei Fam. Strobl ein neues Zuhause gefunden. Seit dem wird er mit leckerem Katzenfutter verwöhnt und sein Lieblingsplatz ist in der Küche neben dem gemütlichen Holzofen! Wenn das kein schönes Katzenleben ist...

Mittlerweile ist Anton schon ein älterer Herr geworden und überlegt es sich ganz genau, ob er in die Kälte raus gehen soll oder vielleicht doch lieber auf der schönen Eckbank in der Küche noch eine Runde schlummern soll! Egal - die Rentnerjahre hat er sich verdient. Und auch wenn wir ihn im Stall nicht mehr so oft zu Gesicht bekommen, gehört er dazu und ist einfach "Anton - unsere Stallkatze"...

Hier geht's zu Liesls "Anton-Kennen-Lern-Geschichte"...


Anton bei seinen "Stallrunden"... (Foto:S. Kerschbaum)


... und mit Aufpasserin Aika († 2005) bei der täglichen Katzenpflege! (Foto: S. Kerschbaum)

Snorre treibt sich ungefähr seit Frühling 2008 bei uns am Hof rum! Mal ist er da und dann mal wieder nicht. Es kommt ganz darauf an, wo es ihn auf dieser schönen, weiten Welt grad hinverschlägt!

Er ist ein verschmuster, junger Kater, der das Leben in vollen Zügen genießt und noch viel, viel lernen muss. Mit den Pferden geht er bisweilen sehr unbedarft um. So manches Mal ging schon ein Raunen durch den Stall, wenn es sich der kleine Snorre wieder mal unter den gefährlichen Hufen eines großen Pferde bequem macht und sich einen Teufel darum schert, wenn die Pferdehufe ganz nah an seinen kleinen Pfoten vorbei schrappen!

Die ersten beiden Bilder von Snorre hat der Fotograf Christian Weiß aufgenommen.

 

Copyright born2ri.de - Claudia Schön